Life Goals – How to make 2018 your Year

deutsch

Z

u Beginn jedes neuen Jahres geht es überall um Vorsätze fürs neue Jahr. Warum? Weil das neue Jahr immer wie eine Art Neuanfang ist und neue Chancen bietet sich selbst zu verwirklichen und all das zu erreichen was man sich erträumt oder wünscht. Was auch immer letztes Jahr passiert ist oder schief ging ist Vergangenheit. Das Buch 2017 ist geschlossen. Stattdessen liegen 12 neue Kapitel vor uns. 365 unbeschriebene Seiten, die nur darauf warten gefüllt zu werden. Und es liegt an dir wie du dieses Buch am Jahresende schließt. Bist du zufriedener? Glücklicher? Was hast du erreicht? Worauf bist du stolz? Du kannst nicht alles kontrollieren aber was du kontrollieren kannst ist wie du dich entwickelst, wie du mit Situationen umgehst und wie du dich selber siehst – Du kannst dieses Jahr zum bisher besten Jahr machen – zu DEINEM Jahr!

Make things happen

Stell dir vor alles ist möglich in 2018. Egal wie groß dein Ziel oder Traum ist, du kannst ihn verwirklichen! Nimm dir einen Stift und schreib deine Zeile und Träume auf, beschreib jeden Aspekt, jeden Gedanken und stell dir vor wie es sich anfühlen wird deine Ziele zu erreichen und deine Träume zu verwirklichen. Dieser Schritt ist super wichtig, denn er programmiert dein Denken und fokussiert dich auf dein Ziel!

Zwing dich nicht dazu Vorsätze umzusetzen, die dir nicht wirklich am Herzen liegen. Wenn du denkst du solltest öfter ins Fitnessstudio gehen oder du solltest früher aufstehen dann bist du bereits dabei zu versagen. Wenn du grundsätzlich kein Frühaufsteher bist wirst du auch keiner werden. Setze dir lieber realistische Ziele anstatt Vorsätze zu fassen, egal wie klein die Ziele auch sein mögen! Diese Dinge möchte ich dieses Jahr erreichen:

My Goals for 2018

Personal | Grundsätzlich möchte ich mich dieses Jahr wieder mehr auf einen gesünderen Lebensstil fokussieren. Das mag jetzt lahm klingen, aber ich möchte das nicht weil ich es muss, sondern weil ich weiß wie gut sich ein gesunder Lebensstil anfühlt! Ich werde niemals einen 10 km Lauf genießen, denn ich finde Laufen ganz, ganz furchtbar. Deshalb versuche ich auch gar nicht erst Läufer zu werden. Aber ich liebe Yoga. Es entspannt mich, sorgt für innere Balance, bringt das alltägliche Gedankenkarussel zum stehen und mein ganzer Körper fühlt sich so entspannt und flexibel nach einer guten Yoga Session an. Mein Ziel dieses Jahr ist deshalb regelmäßig Zeit für Yoga einzuplanen (mindestens 3 mal pro Woche!)

Außerdem sage ich meinen Hautproblemen den Kampf an. Seit ich vor einigen Jahren aufgehört habe die Pille zu nehmen, habe ich ständig glänzende und unreine Haut. Ich habe bereits einige Produkte gefunden, die mir gut helfen, aber ganz werde ich das Problem doch nie los. Das nervt mich richtig, denn ich werde dieses Jahr 30 (aaah!) und ich mag mich nicht mehr damit herumschlagen. Deshalb werde ich dieses Jahr alles daran setzen dieses Problem loszuwerden. Als erste Maßnahme werde ich regelmäßig zur Kosmetikerin gehen und sehen ob das einen Unterschied macht.
Außerdem habe ich es zu meiner Mission erklärt so oft wie möglich meine Komfortzone zu verlassen. Ich möchte ganz viel Neues lernen, entdecken und an Herausforderungen wachsen. Deshalb möchte ich dieses Jahr ganz viele neue Erfahrungen machen 🙂

Professional | In Sachen Blog möchte ich auf jeden Fall meinen Schreibstil und meine Fotografiekenntnisse, sowie meine Bildbearbeitung verbessern. Ich möchte euch möglichst gute Inhalte liefern, mit schönen Bildern und Texten, die ihr hiflreich oder inspirierend findet. Außerdem arbeite ich gerade an einigen neuen Projekten in Sachen Blog Content, Features und Design! Ihr dürft gespannt sein! 🙂

New Year – New You

Stell dir eine Frau vor, die zufrieden mit sich selbst ist, sie ist stark, gesund, motiviert, inspiriert, aktiv und glücklich. Was wenn du diese Frau sein könntest? Was wenn du eine bessere Version von dir werden könntest? Eine Version, die stärker, gesünder, motivierter, inspirierter, aktiver und glücklicher ist? Weißt du was? Du kannst! Du musst nur aktiv werden und neue Gewohnheiten in deinen Alltag integrieren.

Setting new habits in 2018

Um deine Ziele zu erreichen braucht du Motivation. Viel Motivation. Neben Leidenschaft brauchst du außerdem eine positive Einstellung und einen leistungsfähigen Körper und Geist um die beste Version von dir selbst zu werden.  Es heißt, man braucht 21 Tage um neue Gewohnheiten zur Routine zu machen.

Hier sind 12 Aufgaben, – eine für jeden Monat – die ich mir aufgegeben habe und die hoffentlich zur Routine werden.

 

Januar | Das neue Jahr habe ich gleich mit der Aufgabe gestartet mehr zu trinken. Ziel ist es, jeden Tag mindestens 2 Liter Wasser zu trinken. Das verbessert nicht nur das Hautbild (besonders während der kalten Wintertage), sondern hilft auch gegen Müdigkeit und sorgt für bessere Konzentration!

Februar | Mehr Bewegung! Wenn du wie ich ein Sportmuffel bist, dann versuche zumindest die Treppe zu nehmen, wann immer es möglich ist. Mach jeden Sonntag einen Spaziergang (schlechtes Wetter ist keine Entschuldigung!) oder mach einen Yoga Kurs!

März | Zeit für den Frühjahrsputz! Wähle einen Bereich, in dem du  mal richtig aussortierst: Dein Kleiderschrank, deine Küche, dein Keller oder deine Facebook Freundesliste. Aussortieren fühlt sich richtig gut an und befreit! Außerdem schafft man so Platz für neues und das ist doch genau das, was wir dieses Jahr wollen 🙂

April | Less comfort zone – more adventures. Gehe einige Risiken ein, die dich deinen Zielen näher bringen. Wenn dein Zeil z.B. ein (neuer) Job ist, der dich erfüllt dann bewerbe dich auf die Stelle, die du haben möchtest. Auch wenn diese Stelle unerreichbar scheint!

Mai | If you are searching for happiness – be grateful. Denke an mindestens 5 Dinge, für die du dankbar bist bevor du einschläfst. Diese Übung beruhigt nicht nur, sie lässt dich auch zufriedener und positiver werden!

Juni| Reduce Screen Times – Schalte nicht den Fernseher ein nur weil es 20 Uhr ist und man das eben um diese Zeit so macht. Wenn nicht gerade deine Lieblingsserie läuft, greife stattdessen zu einem Buch. Ich werde außerdem mein Handy während des Abendessens und für mindestens 2 Stunden jedes Wochenende weglegen.


Juli | Explore – Neue Orte zu erkunden kann sehr inspirierend sein. Reise an einen Ort, an dem du noch nie zuvor warst. Wähle einen Ort, der nicht deinen bevorzugten Reisezielen entsprechen würde. Es kann auch ein Wochenendtrip sein!

August | Beat your fears – Stelle dich deinen Ängsten. Mache mindestens eine Sache, vor der du dich fürchtest. Ja, ganz genau das was dir gerade als erstes in den Sinn kommt. Hab Angst, aber mach es trotzdem. Nichts kann dich stärker machen als deine Ängste zu besiegen.

September | Be in the moment – Achtsamkeit kann man lernen – und es lohnt sich. Mach es zu deiner Mission diesen Monat an jedem Tag mindestens einmal täglich ganz bewusst im hier und jetzt zu sein. Dich mit deinen Gedanken und all deinen Sinnen auf den einen Moment zu konzentrieren und ihn so wahrzunehmen wie er ist. Ohne Bewertung. Im Moment zu leben reduziert nicht nur Stress, es entspannt und macht außerdem leistungsfähiger 😉

Oktober | Make quality time your priority – Reserviere eine bestimmte Zeit pro Woche nur für dich selbst. Geh spazieren nimm ein Bad, mache Yoga oder blättere durch ein paar Zeitschriften und trink eine heiße Tasse Tee (oder wonach dir sonst gerade ist). Was auch immer es sein mag, unternimm etwas, dass deine Batterien aufläd.

November | Develop a Night Routine – Statt bis zur Schlafenszeit fernzusehen und dann mit vollem Kopf ins Bett zu gehen, nimm dir bewusst Zeit abzuschalten. Die letzten 30 Minuten bevor du schlafen gehst solltest du dir selbst widmen. Das kann ein Beautyprogramm sein oder du hörst noch ein wenig ruhige Musik. Hauptsache es tut gut und stimmt dich auf die Nacht ein

Dezember | Don’t grow up – Weil du es nicht musst. Mach was immer dein inneres Kind glücklich macht. Fange Schneeflocken mit dem Mund, spring auf dem Bett herum oder schaue dir deine liebsten Kinderserien nochmal an. Nicht zu viel darüber nachdenken, einfach machen. Denn genau durch diese Dinge, fühlen wir uns lebendig.

Natürlich kannst du dir auch andere Aufgaben suchen, die zu dir und deinem Lebensstil passen. Vielleicht geben dir meine Aufgaben ja ein paar Ideen. Obwohl du vielleicht nicht alle Aufgaben zu Gewohnheiten machen kannst (und das ist ok!) wirst du am Ende des Jahres auf jeden Fall eine bessere Version von dir sein, die ihren Zielen mindestens ein großes Stück näher gekommen ist – Versprochen!

Was sind eure Ziele für 2018 und wie wollt ihr sie erreichen?

english

A

t the beginning of every new year you see a ton of posts with new year’s resolutions pop up. Why? Because a new year brings new chances, it can be a fresh start to achieve whatever you want, dream or wish for yourself. Whatever happened last year is over, the book is closed. In front of you there are 12 chapter, 365 blank pages for you to fill out. And it’s on you how you close the book by the end of the year. You can’t control anything but you can control what you’re about to learn, how you deal with situations, how you feel about yourself and how to make this year the best year yet – how to make it YOUR year!

Make things happen

Imagine anything is possible in 2018. No matter how big your goal or dream, you can achieve it! Take a pen and write it down, write down every thought, aspect and imagination about your goals and think about how it would feel when you achieve them. This step is very important because this is how you set your mind in the right direction!

Don’t push yourself with resolutions you’re not really passionate about. If you think you should go to the gym more often or you should get up earlier you’re already about to fail. If you aren’t an early bird you won’t become one. Set realistic goals instead of resolutions, no matter how tiny they might be! So here is what I want to achieve this year:

My Goals for 2018

Personal | All in all I want to focus more on a healthy lifestyle. Not because I have to but because I already know how good I feel when I do. I know that I will never be that person who enjoys a 10 miles run – in fact I hate running – so I won’t force myself to become that person. Instead I really enjoy Yoga. It calms me down, balances my feelings, stops my mind from racing and my body feels so relaxed and stretched after a nice yoga session. So my goal this year is to make time for my yoga routine on a regular basis (at least 3 times a week!).

 

Other than that I am about to fight my skin issues. Since I stopped taking the pill some years ago my skin is always shiny and blemished. There are some products that help a little but I never got rid of my skin problems altogether. That sucks because I am turning 30 this year and I don’t want to deal with blemished skin anymore. So I am taking any chance to finally get a better skin. This year I will see a dermatologist/cosmetician on a regular basis and see if that makes a difference. Last but not least I will make it my mission to leave my comfort zone as often as possible. I want to explore, learn and grow which is hard when you just live in your daily routines. So I am all about new experiences this year 🙂

Professional | When it comes to the blog I definitely want to improve my writing but also my editing and shooting skills. I want to deliver the best blog posts I can, with pictures that are beautiful to the eye and texts that you may find helpful and inspiring. Therefore I might upgrade my equipment and do a lot of exercises. Plus I am working on some new projects in terms of blog content, features and design! Stay tunes! 🙂

New Year – New You

Imagine a woman, who feels all good about herself, because she is strong, healthy, motivated, inspired, active and happy with her life. What if you can be that woman? What if you can be a better version of yourself? A version that is stronger, healthier, more motivated and inspired, more active and happier? Well truth is, you can! You just need to take action and set new habits this year.

Setting new habits in 2018

To achieve your goals and dreams you’ll need motivation – a lot of it. Besides passion you also need a positive mind and a healthy body to feel and be the best you can. They say you need at least 21 days to set a new habit and make it a routine.

So here are 12 tasks, one for every month that I chose for myself to hopefully turn into routines.

 

January | Starting off the new year with hydration. Make it your mission to drink at least 2 L water a day. It will help your skin (especially during the cold winter days), you’ll feel more active and you’ll stay more focused!

February | If you aren’t a gym person (I am neither) try to take the stairs whenever possible, go for a walk every sunday (weather is no excuse) or start a yoga class!

March | It’s time for that spring clear out! Choose at least one thing for a major clear out: Your closet, your rooftop or cellar, your kitchen or your friends list.

April | Less comfort zone – more adventures. Try to take some risks that can take you closer to achieving your goals. F.e. if your goal is to get a new job that you are passionate about apply for the job you want no matter if it seems unreachable!

May | If you are searching for happiness – be grateful. Think about at least 5 things you are grateful for every night before you fall asleep. This exercise will not only calm you down but is the source of a positive mind!

June| Reduce Screen Times – Don’t watch TV just because it’s 8 pm and thats just what everybody does during that time. If there isn’t your favorite series grab a book instead. I will also turn my phone down for dinner and at least 2 hours every weekend.


July | Explore – Seeing new places can be very inspiring and be a mind opener. Book a vacation to a place where you haven’t been before. Choose a place that is not your typical travel destination. It might even be a weekend getaway!

August | Beat your fears – Do at least something that you are scared of. Yes, it’s exactly what comes in your mind at first after you red that last sentence. Be scared, but do it anyway. Nothing can make you feel stronger and give you so much confidence than overcoming your fears.

September | Be in the moment – This is something that is so important to learn. Make it your mission this month to be in the moment at least once a day. Don’t multitask, just do one thing and do it with all your senses. Being in the moment reduces stress levels, is calming and results of whatever you do are so much better 😉

Oktober | Make quality time your priority – Choose a specific time every week that is reserved just for yourself. Go for a walk, take a bath, do some yoga or read magazines and drink a nice cup of tea. Whatever it is, do something that charges your batteries.

November | Develop a Nighttime Routine – Instead of watching TV until bed time, dedicate the last 30 minutes bevor going to bed to yourself. Either do your beauty routine or listen to relaxing music.

Dezember | Don’t grow up – Because you don’t need to. Do whatever makes your inner child happy. Catch snowflakes with your mouth, make a snow angel, don’t think to much just do it. Because this way you feel alive.

Of course you can choose other tasks that suit your life and lifestyle. Although you may not be able to succeed every month and turn every new habit into a routine (and that’s ok! You’re only human!) by the end of the year, you will be another person – promise!

What are your goals for 2018 and how do you plan to achieve them?

 

 

Folge:

4 Kommentare

  1. Edyta
    13. Januar 2018 / 9:38 pm

    Sehr gut geschrieben und sehr inspirierend! Da mache ich direkt mal mit 🙂 genau deine 12 Vorsätze 🙂 bitte noch mehr solcher Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.