How to create a life you love

How to create a life you love

deutsch

H

eute soll es hier um ein Thema gehen, dass mich in den letzten Jahren sehr beschäftigt hat. Von außen wirkte mein Leben perfekt. Aber innerlich fühlte ich mich leer, unglücklich, unzufrieden und oft sogar mehr als das.

Ich glaubte, dass das Leben eben so war. Schließlich wusste ich, dass sich jeder hin und wieder so fühlte. Jeder beschwerte sich doch täglich über dies und das, wirkte genervt und unzufrieden. Also akzeptierte ich diesen Zustand als Teil des Erwachsen-seins. Gleichzeitig konnte ich anfangs nicht einmal benennen was eigentlich genau für dieses Gefühl verantwortlich war. Aber die Zeit flog nur so an mir vorbei und das Gefühl wurde schlimmer. Ich fühlte mich nicht einmal wirklich lebendig, funktionierte die meiste Zeit nur irgendwie. Kommt dir das bekannt vor?

····•••····

Glaubst du auch, dass Leben sei eben kein Ponyhof? Denkst du, man müsse einfach akzeptieren, dass sich einige Dinge im Leben einfach nicht gut anfühlen oder gut laufen?

Manchmal müssen wir tatsächlich Dinge akzeptieren, die wir nicht ändern können. Allerdings können wir fast immer etwas ändern. Und wenn es nur unsere Einstellung ist.

Ich habe in den letzten Jahren sehr viel gelernt und mein Leben zum Positiven verändert. Das war nicht immer einfach. Um ehrlich zu sein, war es die meiste Zeit ziemlich hart. Aber ich habe es geschafft und du kannst das auch!

“Remember that you’re always one decision away
from a totally different life.”

How to create a life you love
How to create a life you love
How to create a life you love
How to create a life you love

1. Stop making excuses

Finde heraus was dich unglücklich macht. Was fühlt sich in deinem Leben irgendwie falsch an? Es kann mit deiner Familie zu tun haben, deiner Beziehung, deinem Job oder deinem Alltag…Es ist sehr wichtig, dass du dich mit dieser Frage intensiv auseinander setzt und vor allem ehrlich zu dir bist. Dieser erste Schritt klingt so einfach und ist doch oft furchtbar schwer. Denn jedesmal, wenn du der Antwort näher kommst wird dein Hirn anfangen Entschuldigungen zu finden, warum deine Beziehung, dein Job oder dein Lifestyle doch ganz ok ist. Wann immer das passiert kannst du dir sicher sein, dass du der Antwort auf der Spur bist! Natürlich gibt es immer zwei Seiten der Medaille. Deine Beziehung ist nicht nur schlecht, es gibt oder gab auch immer wieder tolle Momente! Dein Job ist nicht nur schlecht. Deine Kollegen sind nett oder die Bezahlung ist gut. Und genau das ist es, was es so schwierig macht.

2. If it costs you your peace it’s too expensive

Wenn du dich wirklich in dein Leben verlieben willst musst du aufhören Dinge zu akzeptieren, die sich nicht 100% richtig anfühlen. Hier geht es nicht darum vor Schwierigkeiten davon zu laufen, sondern darum aktiv zu werden und die Verantwortung für deine Entscheidungen und dein Leben zu übernehmen. Da du diesen Artikel angeklickt und bis hierher gelesen hast, gibt es offenbar auch in deinem Leben diese Sache, die sich irgendwie falsch anfühlt und dich schon seit einer ganzen Weile unglücklich macht. Wirst du so weiter machen und es einfach akzeptieren? Wirst du weiter darunter leiden und zulassen dass es dir die Energie und Freude raubt? Oder wirst du dich für ein Leben entscheiden, dass du liebst?

···Shop the Post···

···•···

3. Old ways won’t open new doors

Möglicherweise wirst du dich vor der Veränderung oder schon beim Gedanken daran fürchten. So habe ich mich jedenfalls gefühlt als mir klar wurde, dass es so nicht weitergehen kann. Ich wusste, dass ich etwas ändern musste aber der bloße Gedanke daran trieb mich in den Wahnsinn. Und jedesmal fühlte sich dann doch alles kurzfristig gar nicht mehr sooo schlimm an. Heute weiß ich: Diese Reaktion ist total normal und erneut ein Zeichen, dass du auf dem richtigen Weg bist. Du musst nicht gleich die Holzhammer Methode wählen. Mach einfach kleine Schritte. Das hier ist ein Prozess. Fang einfach an und wenn du dir zuerst nur über deine Optionen klar wirst, dich informierst oder mit jemandem darüber sprichst. Du kannst nicht wissen was Schritt 3 sein wird bevor du nicht Schritt 1 und 2 gegangen bist. Geh einfach los und der Rest wird sich ergeben.

4. The only way is always through

Während du in diesem Veränderungsprozess steckst sei darauf vorbereitet, dass du immer wieder Zweifel haben wirst und vielleicht nicht immer alles sofort funktioniert. Vielleicht legt dir jemand Steine in den Weg oder jemand versucht dich von etwas anderem zu überzeugen. Das gehört alles dazu. Lass dich davon nicht beirren. Der einzige Weg führt mitten durch. Hinterher wirst du stärker sein und egal wie es ausgeht, es wird sich lohnen! Ich hätte niemals gedacht, dass schon kleine Veränderungen so eine große, positive Auswirkung haben könnten. Aber wenn du es nicht versuchst, wirst du es niemals herausfinden. Hab Geduld und glaub an dich.

Outfit mit Zara Kimono, Jeans und roten High Heels

“Create the life you can’t wait to wake up to.”

 

Outfit mit Zara Kimono, Jeans und roten High Heels
How to create a life you love
How to create a life you love

5. Happy mind, happy life

Es gibt eine Geschichte von einem alten Mann und einem Kind, die am Lagerfeuer sitzen und sich Geschichten erzählen. Der alte Mann erzählt von zwei Wölfen. Der eine steht für Frieden, Glück, Gesundheit und Liebe. Der andere steht für Krieg, Aggression, Krankheit und Hass. Die Wölfe kämpfen gegeneinander. “Wer gewinnt?”, fragt das Kind. Der alte Mann antwortet: “Der, den du fütterst”.

Unsere Gedanken haben unendlich viel Macht über unser Leben. Man zieht immer das an, worauf man sich fokussiert (das gilt übrigens auch für Ziele und Erfolg!). Es ist wie eine sich selbst erfüllende Prophezeiung. Also habe ich gelernt, meine Gedanken zu kontrollieren und mich auf das Gute zu konzentrieren. Negativen Nachrichten, schlechten Gesprächen, Angst und Sorgen gebe ich keinen großen Raum mehr in meinem Leben. Meditation und Yoga haben mir dabei unglaublich geholfen.

“Wherever your focus is directed that’s where your energy goes.
Whatever you allow in your space you eventually become.”

Ich arbeite noch immer an meinem “Traumleben” (wow, klingt das kitschig) aber verglichen mit dem Leben, dass ich noch vor einigen Jahren geführt habe, bin ich tatsächlich schon nah dran. Mittlerweile stehe ich jeden Morgen auf und freue mich auf den Tag, bin motiviert und habe einfach so viele Ideen!

 Heute bin ich dankbarer, stärker, gesünder, glücklicher und ausgeglichener und ich ermutige dich, dir auch ein Leben zu erschaffen, dass du liebst!

english

T

oday’s post will be about a topic, that has been very present during the last years in my life. From the outside I was living a life that seemed perfect. But inside I felt unhappy, uncomfortable and sometimes even more than that.

I believed that this was how life was, because everyone I knew felt that way every now and then. I kind of accepted it as a normal part of adulting. At the same time I didn’t even know what made me feel that way. But time flew by and the feelings got worse and I didn’t even feel alive anymore. I was kind of functioning and that was it. Does this sound familiar?

····•••····

Do you believe that life isn’t a walk in the park? Do you think you just have to accept that some parts of your life aren’t going or feeling well?

Sometimes we have to accept things we can’t change. However most of the time there is always something we can do. And if it’s just changing our attitude.

I have learned so much during the past years and my life has changed a lot. I am in a much happier, healthier place right now. Getting where I am today wasn’t always easy. It was pretty tough to be honest. But I made it and you can too!

“Remember that you’re always one decision away
from a totally different life.”

How to create a life you love
How to create a life you love
How to create a life you love
How to create a life you love

1. Stop making excuses

Find out what makes you feel unhappy.

It can be your family, your relationship, your job, the way you live… It is important that you are certain and honest about it. This step is harder than it sounds because everytime you get closer to the answer, your mind will find excuses why your relationship/job/lifestyle is okay. Whenever that happens, you are on the right track! Of course there are always two sides to a story. So your relationship isn’t just bad, there are or at least have been good times too! And that’s what makes this so difficult.

2. If it costs you your peace it’s too expensive

If you really, truly want to fall in love with your life you have to stop accepting things that you aren’t 100% happy with. This is not about running from any difficulties, this is about taking control and responsibility for your life and your choices. Since you have clicked on this post and read it until here I guess there is a part in your life you are unhappy with for quite some time now. Will you go on and accept this? Will you continue to suffer and let it absorb your energy and happiness? Or will you decide to live a life that you love?

···Shop the Post···

···•···

3. Old ways won’t open new doors

You might get afraid or even scared by the thought of change. That was how I felt once I decided that I couldn’t go on like this. I knew I had to change something but only the thought of it scared me to death. And there it was again: The voice telling me all the good things about the part in my life that got me down. Now I know: this reaction is absolutely okay! Just keep going! You don’t need to make a huge change all at once. Take small steps. This is a process. The first step can be to think about your options, to do some research or whatever it is that gets you started. You can’t know what step 3 will be before you took step 1 and 2. Just start and keep going and the rest will follow.

4. The only way is always through

While you are in that process of change be prepared for doubts and devastation. It’s all part of the game. The only way is always through. You will learn and grow and no matter how everything works out it’ll be worth it! I’d never thought that some small changes could have this huge impact on my lifestyle and how I feel. But if you don’t try it you’ll never know. Have patience and believe in yourself.

Outfit mit Zara Kimono, Jeans und roten High Heels

“Create the life you can’t wait to wake up to.”

 

Outfit mit Zara Kimono, Jeans und roten High Heels
How to create a life you love
How to create a life you love

5. Happy mind, happy life

There is a story about a man and a child talking about the good and the bad. The old man says: There are two wolves that are fighting. One is peace, happiness, health, and love. The other one is war, sadness, illness and hate. “Who will win?”, the child asked. The old man replied: “The one you feed”.

Your mind has so much power over your life. Positive attracts the positive while negative attracts the negative. So I learned to control my thoughts and focus on the good. I don’t allow to many space for bad news or conversations, fear, madness or worries in my life anymore. Meditation and yoga really helped me with this.

“Wherever your focus is directed that’s where your energy goes.
Whatever you allow in your space you eventually become.”

I am still working on my dream life but I am in such a good place now compared to where I was some years ago. I do feel thankful, motivated, stronger, healthier, happier and calm now and I encourage you to start creating a life you love too!

 

Folge:
Dieser Post enthält Werbe Links. /This Post contains Affiliate Links.

5 Kommentare

  1. Simone Reichel
    26. April 2018 / 10:22 am

    Hallo liebe Verena, ich habe dein Profil neu bei Insta entdeckt und erstmal mir dein wunderschönes Profil angesehen 👍👍👍❤❤ und dann sah ich das Du auch Blogposts schreibst bzw. verfasst und seitdem suchte ich deine geschriebe Beiträge und finde sie einfach großartig ❤❤👍👍😀😀. Du schreibst einfach aus der Seele heraus und gehst auch nicht wie viele andere Blogger leichtfertig mit Chanel und Co um , sondern siehst das als etwas ganz besonderes an das man sich im tief inneren wünscht und es schätzt . Bitte mach weiter so 😀😀😀👍😙. LG 😀

  2. franziskanazarenus
    30. April 2018 / 9:23 pm

    Wow! Du bringst es auf den Punkt: Die Kraft der positiven Gedanken kann ein Leben verändern. Es gibt immer zwei Arten von Menschen: Die einen ziehen Menschen auf den Stuhl hoch und die anderen schubsen sie vom Stuhl herunter. Du baust Menschen auf.
    Danke dafür!
    xx Franzi

  3. 1. Mai 2018 / 5:19 pm

    Ein sehr schöner Beitrag, der wirklich zum Nachdenken anregt.
    Denn wem ging es denn nicht auch schon genau so und hat sich Gedanken gemacht.
    Liebe Grüße,
    Larissa

  4. 21. Mai 2018 / 6:45 pm

    Ein sehr schöner Post. Ich arbeite zur Zeit auch an meinem Traumleben. Ich verstehe nicht, weshalb so viele Menschen es einfach akzeptieren, wenn sie unzufrieden sind oder sich darüber beschweren, wie unfair das Leben ist, aber nichts tun, um es zu ändern.
    Und wie du schon sagst, Meditation und eine positive Einstellung sind einfach mega wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.