10 Facts About Me

Overknee Obsession

Ihr habt mir schon desöfteren geschrieben, dass ihr mehr über mich wissen wollt. Bisher habe ich mich damit immer etwas schwer getan, aber zugegeben: ich lese selbst gern diese 10 Facts about me Posts bei anderen. Es ist einfach schön ein bisschen mehr über die Blogger/Instagrammer zu erfahren, deren Bilder man täglich liked oder mit denen man sogar oft schon persönlich geschrieben hat. Wenn ihr also ein bisschen mehr über mich erfahren wollt, dann bekommt ihr hier die geballte Ladung meiner Macken und Ticks :>

//

You were requesting a ’10 Facts about me’ post to get to know me better. At first I was hesitating because I felt a litte bit insecure. But to be honest: I love to read these kinds of posts myself and I like to get to know other bloggers more as well. So I decided to give it a try and tell you a little bit about my flaws and faults :>

1. Life without Coffee

Ich trinke keinen Kaffee – wirklich nie! Ich vertrage es einfach nicht gut und werde ganz unruhig davon. Das einzige das ich trinke sind diese super fancy, seasonal Starbucks Getränke wie Pumpkin Spice Latte oder Toffee Nut Latte. Das vertrage ich seltsamerweise gut.

//

I don’t drink coffee – never! My stomach can’t handle the caffeine and I get anxiously. The only drinks I like are these super fancy, seasonal Starbucks drinks like pumpkin spice latte or toffee nut latte. 

2. The Lazy Game

Im Lexikon ist neben Faulheit mein Bild abgedruckt. Ich bin unfassbar bequem und strenge mich nie mehr an als unbedingt nötig (außer eine Sache ist mir wirklich wichtig). Mit möglichst geringem Aufwand möglichst viel erreichen lautet meine Devise. Ich nenne das Effizienz, andere nennen es eben Faulheit 😀

//

If you’d look up laziness in a dictionary you’d find my picture in the  explanation. I am a really lazy girl and don’t push myself more than necessary (except for things that are really important to me). I like to succeed with as little effort and energy as possible. I call that efficiency, some call that laziness 😀

3. You can never be overdressed or overeducated

Ich habe als Kind nur Lackschuhe und Kleider tragen wollen. Natürlich habe ich in dem Outfit auch im Sandkasten gespielt. Hauptsache schick! Das hat etwa in der 5. Klasse aufgehört. Da musste man schließlich cool sein und irgendwann Miss Sixty Jeans, Eastpack und Adidas Superstars tragen, wenn man dazu gehören wollte. Also gab es eine Phase, in der ich eher sportlich unterwegs war. Spätestens seit dem Studium ist mir aber casual chic am liebsten 🙂

//

When I was a little girl, I loved to wear dresses and patent leather shoes 24/7. I even played in a sandbox with this outfit. As I became a teenager I wanted to be a cool kid so I wore Miss Sixty Jeans, Eastpack and Adidas Superstars just like all the others in school. That wasn’t me. I just wanted to be accepted. I am just not that sporty girl. I love to dress up and I don’t care what others might think anymore. Casual chic is my favorite style 🙂

4. Euphoria is my drug

Wenn ich mich für eine Sache begeistere, vergesse ich alles um mich herum und will mich auch mit nichts anderem mehr beschäftigen! Haushalt? Hab ich vergessen. Essen, Trinken? Hab ich auch vergessen. Ich bin dann total in meiner Welt und kann mich nicht von dieser einen Sache lösen.

//

If I get really excited about something, I tend to forget anything around me. I just want to do this thing which I am currently excited about and put all my heart in it. I am lost in my own little world and just can’t stop it.

5. Until I get bored

Wenn ich ein (neues) Lieblingslied habe wird das in Endlosschleife gehört, bis ich es nicht mehr ertragen kann. Mein armer Mann…. Das gleiche gilt übrigens für ein (neues) Lieblingsgericht. Das wird so oft gegessen, bis ich es nicht mehr sehen kann und erstmal für ne Weile genug davon habe.

//

If I have a favorite song I keep listening to it on repeat until I don’t like it anymore. Poor hubby… xD Same thing with my favorite food. I can eat it for days straight until I can’t bear it anymore. 

6. Eeeewwww!

Ich mag nur wenig Obst und fast kein Gemüse! Früher mochte ich gar nichts davon und jeder Versuch meiner Eltern mir was ins Essen zu schummeln ist gescheitert. Mittlerweile ist es etwas besser geworden aber ich kann auf das meiste immer noch gut verzichten. Früher war mir das auch total egal. Ich habe einfach gegessen worauf ich Lust hatte. Meist Fast Food, Schokolade, Süßigkeiten im Allgemeinen und besonders gerne Fleisch. Ab einem bestimmten Alter verträgt man diese Lebensweise aber nicht mehr ganz so gut und wird ein bisschen achtsamer im Umgang mit der eigenen Gesundheit. Daher bemühe ich mich tatsächlich clean zu essen. Fertiggerichte gibt es bei uns gar nicht mehr, Fast Food nur noch ausnahmsweise. Dafür gibt es jetzt Smoothies, Salat und Gerichte aus frischen Zutaten. Meistens jedenfalls. 😀 Wenn mein Dad mich Salat essen sieht kommt immer noch ein ganz erstauntes: SOWAS isst du????!
Auf eines könnte ich aber nie, nie, nie verzichten: Schokolade! Gib mir Kinderschokolade und ich bin glücklich. Da kann ich mich auch wirklich schlecht beherrschen und wenn ich nicht aufpasse, ist schnell die ganze Box Kinderriegel leer.

//

I barely like any fruits or vegetables. When I was younger I refused to eat any of it. My parents tried really hard to make me eat it and tried to hide little bits in my food. That never worked. I could taste it and thought it was disgusting! I didn’t care either and just ate what I wanted. I loved fast food, chocolate, sweets and meat. When I got older I felt always tired and had no energy, so I started to take care of my body. I am trying to eat as clean as possible now. I cut down on fast food, processed food and sugar and added smoothies, salads and fresh food into my daily diet. When my dad sees me eating a salad he’d always go: HOW DID YOU EAT THIS????  😀
But I could never ever cut down on chocolate. Give me Kinderschokolade and I am the happiest girl. I can eat the whole box in no time.

7. American Lifestyle

Ich bin total USA verliebt. Ich fand den Lifestyle schon immer faszinierend und war dann 2012 zum ersten Mal in den Staaten – in New York, der schönsten Stadt der Welt! Dort habe ich auch meinen Heiratsantrag bekommen, sodass diese Reise gleich noch besonderer für mich war. Seitdem waren wir jedes Jahr in den USA und jede Reise war unvergesslich schön. Ich mag den Mix aus Sightseeing, Shopping und amerikanischem Lifestyle einfach total gerne. Wir waren bisher zwei mal in New York, zwei mal in Miami und LA und einmal in Las Vegas und San Francisco. Es gibt definitiv noch einige Städte und National Parks, die ich unbedingt sehen möchte. Natürlich weiß ich, dass es in Amerika auch viele Probleme gibt. Aber ich mag einfach den amerikanischen Stil, in allen Bereichen: Fashion, Interior Design, Weddings, Christmas…. einfach alles 🙂

//

I am a big fan of the United States. I have always been fascinated by the American lifestyle and when I went to New York for the first time in 2012 – I fell head over heels with this beautiful city. My husband proposed to me on Top of the Rock, so this trip was even more special. Since 2012 we traveled to Miami (twice), Las Vegas, LA (twice), San Francisco and New York again. Every trip has been amazing and was so much fun! I love the mix of sightseeing, shopping and American lifestyle and there are so many places I want to visit soon! Of course there are many issues in the united States as there are in any other country but I just love the American style like fashion, interior design, weddings, christmas … and so on! 🙂

8. Don’t talk to me 

Morgenmuffel – Morgens bin ich erstmal nicht ansprechbar. Wer mich morgens im Bad trifft, bekommt statt eines freundlichen “Guten Morgen”  höchstens ein verpenntes “Mmmm” von mir zu hören. Ich möchte morgens auch nicht vollgelabert werden, sondern meine Ruhe. Menschen, die morgens schon Aufmerksamkeit von mir brauchen stressen mich. Ich kriege auch morgens nicht besonders viel auf die Reihe. Das übliche wie Zähneputzen, Haare, MakeUp, Anziehen etc. habe ich mir mühsam antrainiert, aber sobald sich am Ablauf oder der Reihenfolge morgens irgendwas ändert oder was dazu kommt, bin ich direkt überfordert und vergesse die Hälfte. Mein Hirn braucht eben morgens erstmal etwas länger. Und da ich ja keinen Kaffee trinke, gibts für mich auch keinen Turbo Boost…

//

I am not a morning person. If you’d meet me in the bathroom in the morning, you’d just get a tired “Mmm” instead of a nice “good morning”. I keep on snoozing the alarm and just need time to wake up.  Don’t talk to me or talk at all. I want it all peaceful and quiet as noise stresses me out! So don’t ask for my attention in the morning. I barely get myself together after I got up. It took me a while to find my morning routine so don’t go and change any of it! I would stumble over my own feed and forget my shoes at home. My brain needs some extra time and as I don’t drink any coffee, I don’t have that turbo boost…

9. Can I go there by Car?

Wo wir gerade dabei sind: Sport ist auch nicht so mein Ding. Egal worum es geht, ich möchte mich so wenig wie möglich anstrengen müssen. Kann man mit dem Auto hinfahren? Gibt es einen Aufzug?
Bewegen??? Eher nicht. Sobald es anstrengend wird oder man anfängt zu schwitzen bin ich schon maximal genervt und möchte aufhören. Trotzdem habe ich 8 Jahre lang Latein getanzt und zwar mit bis zu 15 Stunden Training die Woche. Das habe ich aber mehr wegen des Tanzens gemacht und weniger wegen dem Sport. Beim Tanzen habe ich vergessen, das es anstrengend ist. Ok nicht wirklich. Aber die Liebe zum Tanzen kam gegen meinen inneren Schweinehund meistens gut an 🙂
2012 habe ich mit dem Tanzsport aufgehört, weil es zeitlich neben einem Vollzeitjob einfach nicht mehr machbar war und auch, weil durch die hohen Schuhe meine Füße ziemlich gelitten haben. Seit 2012 also keinen Sport mehr. Zum Glück hatte ich schon immer einen guten Stoffwechsel und kann essen was und soviel ich möchte. Trotzdem ist ein Leben so ganz ohne Sport schlichtweg ungesund und ab einem gewissen Alter merkt man das leider auch. Da ich also irgendwann für jede Treppe ein Sauerstoffzelt brauchte und auch mein Stresslevel immer höher wurde, habe ich mit Yoga und Zumba angefangen. Ich bemühe mich, das so regelmäßig wie möglich zu machen aber ihr wisst ja – faul und so…

//

Since you already know I am the lazy one – you won’t be surprised that I hate sports. No matter what, I don’t like to make an effort. Can I go there by car? Do they have an elevator? – Walk? Probably not. If something gets harder and I start to sweat I get pissed and want to quit immediately. However I danced Latin for about 8 years and trained 15 hours a week. How could I do that? I love dancing so much, that I almost forgot how hard the training was. Well, almost. I had to quit in 2012 as this wasn’t too time consuming besides a full time job and my feet won’t take hours of hours of dancing in heels anymore. So I didn’t do any sports since 2012. Fortunately I always had a good metabolism, so I could eat what I wanted without gaining a pound. But a life without any workout is just unhealthy and as I had to catch my breath when taking the stairs I realized I had to make a change. Plus my stress levels got higher and higher so I started to do Yoga and Zumba – as I new dancing was the only thing that worked for my and I needed some cardio. 

10. I’m outta here…

Ich habe eine Blut/Spritzenphobie. Wenn ich Blut sehe oder eine Spritze bekomme, verabschiedet sich regelmäßig mein Kreislauf und es geht mir richtig mies danach. Zum Glück kenne ich mittlerweile Methoden, wie man den Kreislaufzusammenbruch verhindern kann. Aber entspannt werde ich wohl nie zur Blutabnahme gehen. Falls also jemand mal eine Verletzung hat und Hilfe brauch, fragt mich nicht!!! Ich bin nicht hilfreich. Ich sorge höchstens dafür, dass noch eine weitere Person Hilfe braucht …

Wow, das war jetzt echt ziemlich persönlich! Falls ihr noch irgendwelche Fragen habt, postet sie mir gern in die Kommentare oder schreibt eine Email an mrs_ker@hotmail.com ! Ich habe außerdem ein FAQ erstellt, ihr findet es hier. Ich hoffe dieser Post hat euch gefallen! Habt einen wundervollen Tag!♥

//

I do have a blood and injection phobia. Blood and injections give me major anxiety and I faint almost every time. I feel really sick afterwards and it takes me hours to feel better. Luckily I know some techniques to avoid this, so if you suffer from the same stuff don’t hesitate to ask! 🙂 Nonetheless I won’t ever be relaxed during a blood test. So if somebody is hurt and needs help – don’t ask me! I am not helpful! I would just faint and you’d have another one that will need help…

So this was a really personal one. If you have any questions, don’t hesitate to post a comment below or write me an email at mrs_ker@hotmail.com ! I also added a FAQ page here. Hope you liked this post! Have a nice day loves! ♥

Folge:

7 Kommentare

  1. Jacqueline
    27. Januar 2017 / 9:37 am

    Vielen Dank für deinen Einblick 😍😬
    Es ist schön zu wissen, dass Blogger bzw. Vorbilder auch “nur Menschen” sind und man sogar Gemeinsamkeiten hat. 😂😊

    • mrs_ker
      Autor
      27. Januar 2017 / 9:45 am

      Sehr gerne! 🙂 Danke für deinen lieben Kommentar! Ich mache mir auch immer wieder bewusst, dass es kein perfektes Leben gibt und auch all die Menschen auf den “perfekten” Bildern kein solches Leben haben. Jeder hat sein Päckchen zu tragen auch wenn man es nicht sieht.

      Ganz liebe Grüße!<3
      Verena

  2. Grace
    27. Januar 2017 / 2:22 pm

    Toller post.macht dich umsomehr sympathisch😊

    • mrs_ker
      Autor
      27. Januar 2017 / 2:29 pm

      Vielen Dank Liebes 🙂

  3. 30. Januar 2017 / 12:19 pm

    So glad to know a bit more about you honey! You are such an interesting and fun person, I can tell by your writing and your lifestyle choices haha! We have lots of things in common, I am always on a healthy diet nowadays but will never give up on chocolate! I am writing a similar post as well for this week! 🙂
    Happy Monday and stay fabulous!
    xoxo
    Stella
    http://www.stellaasteria.com

  4. Luna
    30. April 2018 / 7:28 pm

    I loved reading this! If you don’t mind me asking, what is your full time job? Unless you’ve transitioned into blogging as a full time job, which would make perfect sense! I Always just find it so interesting to know what people do during the day! Like fashionista by night but lawyer during the day or so 😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.