• 5 Tipps für London zur Weihnachtszeit
  • 5 Tipps für London zur Weihnachtszeit

    *Dieser Artikel enthält Affiliate Links

    Check! Wieder einen Punkt auf meiner Travel Bucket List abgehakt. Eine Städtereise nach London während der Weihnachtszeit stand nämlich schon lange auf meiner Wunschliste. Die funkelnde Weihnachtsbeleuchtung in den Straßen, die üppig dekorierten Schaufenster und Eingangstüren, Schlittschuhlaufen auf einer der unzähligen Ice Rinks, mulled Wine – London ist immer eine gute Idee aber in der Weihnachtszeit ganz besonders magisch.

    Vom 20. bis 23. Dezember verbrachten wir ein paar wundervolle Tage im weihnachtlichen London und ich bin immer noch so unglaublich happy und voller schöner Erinnerungen. Solange diese noch relativ frisch sind halte ich sie hier für euch fest und teile meine 5 Tipps für London zur Weihnachtszeit mit euch.

    No. 1: Genau JETZT ist die beste Zeit um einen Städtetrip kurz vor Weihnachten nach London zu buchen! Denn Anfang des Jahres sind Flüge und Hotels recht günstig und die Auswahl noch groß. Wir haben unsere Reise im Januar 2019 gebucht und konnten so ordentlich sparen. Wie immer haben wir Flüge und Hotel separat gebucht. Flugpreise könnt ihr z.B. via Skyscanner vergleichen und anschließend ein Hotel über hotels.com (*) oder booking.com (*) suchen.

    •••••••••••••••••

    No. 2: Da die Zeit bei einem Wochenendtrip sehr begrenzt ist empfehle ich, ein Hotel im Zentrum zu wählen. Bei den meisten Buchungsportalen könnt ihr euch eine Karte anzeigen lassen und so die Lage der Hotels vergleichen. Unser Hotel Park Plaza Waterloo lag in der Nähe der Waterloo Station, wo viele verschiedene Tube Linien halten. So konnten wir jeden Ort schnell erreichen. Das Tube Netz in London ist aber ohnehin super, sodass man nahezu von jedem Viertel aus schnell im Zentrum ist. Egal wo wir waren, wir haben nie länger als 5 Minuten auf eine Tube gewartet.

    •••••••••••••••••

    No. 3: Überlegt euch bereits frühzeitig, welche Ausflüge oder Aktivitäten ihr machen möchtet. Besonders an den Wochenenden vor Weihnachten sind Tickets weit im Voraus ausverkauft. Ich würde empfehlen ca. 2-3 Monate im Voraus alle Tickets zu buchen oder Plätze zu reservieren. Das gilt u.a. für eine Tour zu den Harry Potter Warner Bros Studios, fürs Schlittschuhlaufen, Tea Time Experiences und den Skygarden. Nicht für alle Aktivitäten sind 2-3 Monate Vorlaufzeit nötig, aber schon 2-3 Wochen vor eurer Reise, können viele Plätze bereits weg sein. Je früher ihr plant, umso besser. Dazu aber später mehr.

    •••••••••••••••••

    No. 4: Wenn ihr mehrere Tage in London verbringt lohnt sich in jedem Fall eine sog. Oyster Card. Diese Karte könnt ihr mit Guthaben aufladen und damit alle öffentlichen Verkehrsmittel in London 50% günstiger nutzen (im Vergleich zur Barzahlung je Fahrt). Außerdem gibt es ein tägliches Preislimit von 7 Pfund für die Londoner Innenstadt. Somit müsst ihr nie mehr als 7 Pfund pro Tag zahlen, egal wie oft ihr von A nach B fahrt. Ihr bekommt die Karte an jedem Ticketautomat gegen eine Gebühr von 5 Pfund (wird nicht erstattet). Die Karte kann immer wieder aufgeladen werden und das Beste:  Restguthaben kann man sich am Ende der Reise am Automaten wieder auszahlen lassen.

    •••••••••••••••••

    No. 5: Um die Hauptsehenswürdigkeiten zu sehen könnt ihr natürlich den klassischen Hop on-hop off Bus wählen oder ihr nutzt einfach eure Oyster Card und setzt euch in einen normalen Linienbus (am besten aufs Top Deck in die erste Reihe). Busfahren ist in London nicht nur komfortabel, sondern auch günstig. Eine super Sache, um Regentage sinnvoll zu nutzen! Wir wollten ursprünglich die Tea Time Bus Tour machen, um dem Regen zu entkommen. Doch ohne frühzeitige Buchung: keine Chance. Wir haben uns daher einfach selber mit Kaffee und Macarons versorgt und so unsere eigene, viel günstigere Tea Time Bus Tour unternommen. Glücksgefühl: unbezahlbar.

     

    To Do’s in London

    • Christmas Lights

    Ein Highlight waren auf jeden Fall die wundervoll beleuchteten Straßen. Startet am besten am Picadilly Circus und schaut euch die Regent Street, Oxford Street, Carnaby Street und New Bond Street an. In der New Bond Street findet ihr aufwendig dekorierte Designer Stores wie Chanel, Cartier oder Tiffany‘s. Auch die Gegend um Covent Garden und Leicester Square ist sehr schön.

    SHOP THE LOOK*


    *Dieser Artikel enthält Affiliate Links

    • Harrods

    Eines der berühmten Luxus Kaufhäuser in London und ein absolutes MUSS wenn man in London ist. Die großen Kaufhäuser sind jedoch am Wochenende und besonders während der Weihnachtszeit sehr überfüllt. Besser unter der Woche besuchen.

    Harrods ist ein beliebtes Instagram-Fotomotiv! Völlig zurecht, denn das imposante Kaufhaus ist am Abend wunderschön beleuchtet. Am besten nach Sonnenuntergang fotografieren, wenn es noch nicht stockdunkel ist.

    • Carol Singing at Trafalgar Square

    Jedes Jahr spendiert Oslo eine norwegische Tanne, welche Anfang Dezember auf dem Trafalgar Square aufgestellt wird. Vor dem Trafalgar Square Christmas Tree singen fast jeden Abend Chöre Weihnachtslieder. Daten und Uhrzeiten könnt ihr z.B. hier finden: Christmas Trafalgar Square

    Da sich jede Gruppe als Chor für diese Aktion eintragen kann, darf man jedoch nicht zuviel erwarten. Die Idee ist toll, aber ich war leider etwas enttäuscht.

    • Sky Garden

    Hier habe ich nicht viel erwartet, war aber super happy, dass wir es in den Sky Garden geschafft haben. Der Sky Garden befindet sich im 35. Stock eines Bürogebäudes im Finanzbezirk und verspricht einen grandiosen Ausblick über London. Die gute Nachricht: Der Eintritt ist frei! Die schlechte:  Man benötigt ein Ticket und die Anzahl ist streng limitiert. Also unbedingt rechtzeitig buchen! Wer wie wir kein reguläres Ticket mehr erhalten hat, kann auch einfach einen Tisch in einem der Restaurants und Bars reservieren. Wir haben recht kurzfristig einen Tisch in der Darwin Brasserie reserviert und konnten so unser Frühstück mit tollem Ausblick über die Themse genießen. Das Preis-Leistungsverhältnis war sehr gut!

    Adresse: 20 Fenchurch St., London EC3M 8AF

    Öffnungszeiten der Restaurants & Bars: findet ihr unter skygarden.london

    • Covent Garden

    Covent Garden muss unbedingt separat erwähnt werden, denn hier gibt es viel zu entdecken. Neben der schönen Weihnachtsbeleuchtung in und um Covent Garden findet man hier viele kleine Shops, eine Markthalle, Musiker und viele tolle Food Spots. Neben Ketten wie Laduree und Shake Shack kann ich sehr das Restaurant Balthasar empfehlen, welches ihr sofort am mit bunten Weihnachtskugeln und Zuckerstangen dekorierten Eingang erkennt. Gleich gegenüber findet ihr Santa Nata, wo ihr die aus Lissabon bekannten Pastei de Nata probieren könnt. Dabei handelt es sich um kleine, mit Puddingcreme gefüllte Blätterteig Törtchen, die mit Puderzucker und Zimt bestäubt und warm verzehrt werden – ein Gedicht!

    • Ice Rinks in London

    Schlittschuh Laufen auf einem der berühmten Ice Rinks in London gehört vor Weihnachten natürlich unbedingt dazu. Wenn ihr jedoch nicht den halben Tag mit Anstehen verbringen wollt, solltet ihr unbedingt sehr frühzeitig online euren Spot reservieren. Wir haben das versäumt und haben uns daher lediglich den Ice Rink am National History Museum und den am Summer House angesehen – beide sehr schön!

    • Fortnum & Mason

    Fortnum & Mason war mir ehrlich gesagt zunächst gar kein Begriff. Es handelt sich dabei um ein hochpreisiges Geschenke-Kaufhaus in dem es von Weihnachtsdekoration, etlichen Tee Sorten, Pralinen, Macarons, Nougat, bis hin zu Beautyprodukten vor allem um den bekannten Fortnum & Mason Geschenkekorb geht. Allein wegen der Weihnachtsstimmung lohnt sich ein Besuch allemal. Schon die Außenfassade, welche an einen Adventskalender erinnert, ist ein Foto wert.

    Food Spots & Restaurants in London

    Wir haben leider nicht alle Food Spots besuchen können, die ich mir vorgenommen hatte. Trotzdem liste ich euch mal alles auf, was ich für unsere Reise vorab recherchiert habe:

    • Darwin Brasserie

    Gutes Frühstück direkt im Sky Garden mit tollem Ausblick über London! Das Buffet ist sehr klein, aber die übrigen Speisen auf der Karte waren sehr gut. Unbedingt reservieren.

    • Balthasar

    Direkt am Covent Garden mit kitschig-bunter Weihnachtsdekoration am Eingang. Auch hier war das Frühstück ausgezeichnet.

    • Le Pain Quotidien

    Eine bekannte Kette, die ich vorher noch nie ausprobiert hatte – leider! Hier bekommt man ein wirklich gutes Frühstück, für das ausschließlich Bio-Produkte verwendet werden. Alle Backwaren werden frisch zubereitet und das schmeckt man auch. Wir waren im Pain Quotidien in der Nähe der Waterloo Station wo der „Speisesaal“ ein wenig an die große Halle in Hogwarts erinnert 🙂

    • Pret-a-manger

    Einer meiner Lieblings-Spots für einen schnellen Snack zwischendurch. Die Sandwiches waren immer sehr gut und es gab Special Xmas Sandwiches!

    • The Spaghetti House

    Wer auf fresh Italian food steht, der ist hier genau richtig. In 10 Restaurants mitten in London findet ihr eine kleine Auswahl an typisch italienischen Speisen zu fairen Preisen. Genau richtig, um sich nach dem Shopping ein wenig zu stärken.

    Die übrigen Restaurants, die wir besucht haben kann ich leider nicht empfehlen, daher lasse ich sie an dieser Stelle aus.

    Was außerdem auf meiner Liste stand:

    Peggy Porschen Cakes
    – bekannt für süße Cupcakes in zuckerrosa Atmosphäre und die saisonal dekorierte Außenfassade.

    Sushi Samba
    – sehr gutes Sushi in fancy Atmosphäre (keine Chance ohne Reservierung)

    Sketch
    – Sterne Restaurant mit super interessantem Interieur

    Coppa Club
    -schonmal in einem Iglu deniert? Wir auch nicht! Steht fürs nächste Mal aber unbedingt auf meiner Bucket List!

    Dalloway Terrace
    -hier hat mich besonders das winterliche Ambiente verzaubert. Vereiste Zweige, Zapfen und Stühle mit kuscheligen Fellen sorgen für besonderes Winter Feeling.

    Aubaine Selfridges
    – französisches Restaurant/Café, welches insbesondere von Instagram Posts bekannt sein dürfte.

    Folgen:
    *Dieser Artikel enthält Affiliate Links

    3 Kommentare

    1. Lisa Autumn
      12. Februar 2020 / 1:43 pm

      London ist einfach die schönste Stadt der Welt… und zur Weihnachtszeit besonders schön 🙂

      Lisa | lisaautumn.com

    2. 21. Februar 2020 / 4:05 pm

      Amazing photos my dear Verena! I love seeing London through your eyes, it’s so incredibly beautiful, especially during holidays!
      Love it!
      xoxo
      Stella
      http://www.stellaasteria.com

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.